Steven Neumann

YL Steven

Yogalehrer Steven Neumann

 

Mein Name (oder besser gesagt der meines Körpers 😊 ) ist Steven Neumann, ich bin 24 Jahre alt und gebürtiger Leipziger. Mit 12 Jahren begann ich mit Taekwondo und setzte so den Grundstein für mein heutiges Sein. Meine wunderbare Ex – Freundin war es schließlich, die mir den Weg zum Yoga ebnete…ich war damals 15 Jahre und sie 13 Jahre alt.

Ich, aus eher Kommerziellen- und sie aus Alternativen- Verhältnissen stammend, entschied sich schon mit 12 Jahren für den vegetarischen Lebensstil. Durch unsere Beziehung beeinflussten wir unser Leben natürlich gegenseitig und so begann ich schließlich im Alter von 17 Jahren, ebenfalls vegetarisch zu leben.

Gefolgt von einem stetigen spirituellem Wandel (stark beeinflusst von meiner damaligen Lehrmeisterin) führte mich mein Weg weiter,  sowohl zum Yoga als auch zum Kung Fu ( Wu Shu ) und ich wusste kurze Zeit später: Mein Lebenstraum ist es, eine eigene Yoga- und Kampfkunstschule zu führen.

Nach einem abgebrochenem FÖJ , sowie zwei abgebrochenen Ausbildungen zum Physiotherapeuten sowie Masseur / med. Bademeister wurde mir allmählich klar, dass es für mich nicht den „üblichen“ Weg zu beschreiten galt.

Mit 19 Jahren ergänzte ich mein Trainingsprogramm noch durch Kalisthenos und wurde notwendigerweise Veganer – dies inspirierte wiederum meine Ex – Freundin.

Verständlicherweise versanken meine Eltern Sorge um Sorge und wussten weder Ein noch Aus…

Nach einigen weiteren kleinen Startversuchen verzog sich der Nebel immer deutlicher und ich lernte durch einen Freund das Wing Tsung kennen. Das war für mich der entscheidende Startschuss für den ersten definitiven Schritt in Richtung Lebenstraum.

2015 zog es meine Ex – Freundin wegen eines FSJ nach Indien, wo sich unsere Wege auch trennten, während ich 1 Jahr in München verbrachte und beim Großmeister Dai Sifu Reimers eine Kampfkunstlehrerausbildung begann, die bis zum „Schwarzgurt“ noch einige Jahre dauern wird…

2016 folgte endlich die 2 – jährige Yogalehrerausbildung an der Paracelsus Schule Leipzig.

Da Bewegung und Ernährung meine Spezialgebiete sind, möchte ich dieses Wissenspaket 2018 mit einer Ausbildung zum rohkostorientierten Ernährungsberater abschließen.

Seit November 2017 unterrichte ich im Wujian Leipzig und bin seit Juni 2018 im Yogama tätig.

Mein Yogaunterricht ist klassisch traditionell und daher im äußersten Notfall auf Hilfs-mittel ausgerichtet. Im trad. Yoga, in welchem die Asanas einen wichtigen, jedoch winzigen Teil bilden, bestehen 99 % aus stat. – und 1 % aus dynam. Übungen.

Nicht zuletzt, weil man in der Statik die Ruhe und über die Ruhe die Stille findet…

Wir haben nur einen Körper, welcher Nahrung, Bewegung, Ruhe und Atmung braucht…

Yoga ist ein ganzheitlicher Lebensstil und es liegt mir nichts stärker am Herzen, als diesen weiterzuvermitteln…

Mittlerweile praktiziere ich nicht nur mehr Yoga, sondern lebe yogisch und aus einem gottesspottendem naiven Jugendlichen ist ein gottestreuer hingebungsvoller junger Yogi geworden. 😊

Durch meine langjährige Arbeit am eigenen Körper und das ständige Weiterbilden durch versch. Lehrer, Vorbilder und Bücher etc. hat sich ein großer Wissensschatz angereichert, welchen es stetig zu vervollständigen gilt…so ist man als Lehrer auch immer Schüler.

Richtige, also zweckmäßige körpergerechte…Bewegung, verbunden mit Achtsam-keit und somit bestmöglicher Bewusstheit sowie Atmung liegen mir daher äußerst am Herzen.

 

Denn nur durch ein solides Fundament können wir unseren Tempel aus-richten, ein-richten usw. und die abenteuerliche Reise zu uns Selbst, der Seele, beginnen…